So finden Sie die richtige Schule für Ihr Kind

Ihr Kind wird bald die Grundschule beenden? Sie suchen eine passende weiterführende Schule, möglichst ein gutes Gymnasium, wissen aber nicht, welches die beste Schule ist? Im Anschluss wird im Detail erklärt, wie Sie die passende Schule für Ihr Kind finden können.

Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und tragen Sie die im Folgenden genannten notwendigen Daten* zusammen. Machen Sie auf Ihrem Blatt nun einen langen, waagerechten Strich. Schreiben Sie oberhalb dieses Striches, etwa in die Mitte, die Gesamtzahl der Schüler. Unterhalb dieses Striches wird es etwas komplizierter; fangen Sie hier ganz links an zu schreiben. Notieren Sie zuerst die Anzahl der Schulabgänger, die die Schule mit einer Abiturnote von 3,0 und besser beendet haben. Schreiben Sie dahinter ein Plus Zeichen, dann eine Klammer. In die Klammer schreiben Sie die Anzahl der Schüler, die das Abitur mit einer Note von 3,1 bis 4,0 abgeschlossen haben und teilen Sie sie durch 2.

Setzen Sie hinter diese Klammer ein Minus und notieren sie die Anzahl der Schüler, die die Schule ohne Abschluss verlassen haben. Quadrieren Sie diese Zahl unbedingt!!! Schreiben Sie dann noch ein Minus-Zeichen auf und notieren Sie die Anzahl der Schüler, die die Schule mit einem Fachabitur- oder Realschulabschluss verlassen haben. Nun kommt noch ein Minus, nach diesem eine Klammer. In die Klammer schreiben Sie die Anzahl der Schüler, die eine Klasse wiederholt haben und teilen diese Zahl durch 2. Schreiben Sie jetzt ein weiteres Plus-Zeichen und zählen Sie, wie viele Computer in der Schule stehen. Diese Zahl schreiben Sie hinter das Plus. Jetzt kommt aber noch ein Minus, dahinter wieder eine Klammer. In die Klammer schreiben Sie die durchschnittliche Anzahl der im letzten Jahr ausgefallenen Stunden und nehmen diese mal drei. Ihre Gleichung sollte nun so aussehen:

Nehmen Sie jetzt einen Taschenrechner zur Hand, es sei denn, Sie haben selber eine hervorragende Schule besucht, dann können Sie das Ganze auch im Kopf ausrechnen. Wenn Sie auf dieser hervorragenden Schule waren, wissen Sie ja auch schon, dass Sie die Klammern auch weglassen können, denn „Punktrechnung geht vor Strichrechnung“ uns so weiter. Sie erhalten nun ein Ergebnis. Dieses ist aber noch nicht aussagekräftig. Denn eine Zahl fehlt Ihnen noch. Und diese Zahl ist einfach die allerallerwichtigste und ausschlaggebende, die Prauch-Ich-Sicher-Auch-Zahl und sie darf niemals fehlen, wenn von Schule die Rede ist. Wir reden hier von dem Ergebnis, dass die Schüler bei PISA im Bereich der Lesekompetenz erreicht haben. Potenzieren Sie diese Zahl mit 999 und addieren Sie das Ergebnis mit dem ersten Ergebnis.

Führen Sie diese Rechnungen mit mehreren zur Wahl stehenden Schulen durch und vergleichen Sie die Ergebnisse. Besuchen Sie nun die Schulen, lassen Sie die Atmosphäre in den Schulen auf sich wirken, sprechen Sie mit Schülern und Lehrern, fragen Sie Ihr Kind, in welcher Schule es gern lernen würde, werfen sie den Zettel mit den Rechnungen anschließend weg und treffen eine Entscheidung. Viel Spaß!

*Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, dass Iris Röll für FOCUS-SCHULE schreibt, diese Daten seien – außer für Sachsen und Brandenburg –  kaum erhältlich (FOCUS-SCHULE, Heft 2, März/ April 2011, S. 32-34 bzw. online hier).

Weitere Artikel

Vorgestellt: Der Bildungs-Dschungel

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lachen hilft gegen Burnout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s