Legasthenie trifft Zwillinge

Was es heißt, mit einer Lese-Rechtschreib-Störung Schreiben zu lernen, hat mir einer meiner Schüler letzte Woche eindrucksvoll demonstriert. Zu schreiben war das Wort „Zwillinge“, das er in einem Test zuerst als „Zwelinge“ verschriftlicht. Ein kurzes e und i in der geschlossenen Silbe zu verwechseln, das passiert den Kindern häufig, die Konsonantendopplung zwischen Vokalen wird auch leicht übersehen.

Ich bespreche die Fehler also mit ihm und weiß, dass er verstanden hat. Anschließend soll er das Wort „Zwillinge“ auf der Rückseite noch einmal richtig hinschreiben: Er schreibt „Zwilingg“, bricht ab und streicht das Wort durch. Er versucht es mit „Zwilinnge“ und bemerkt auch hier den Fehler. Er berichtigt also nochmal und kommt zu dem Ergebnis „Zwillinng“. Auch hier findet er den Fehler selbständig. Schlussendlich schreibt er „Zwillinge“, korrigiert noch einmal das erste i in ein e, berichtigt dann aber wieder in i. …

Uff, so eine Legasthenie muss verdammt anstrengend sein. Es ist schwer, die Laute auseinanderzuhalten; das betrifft sowohl – lange wie kurze – Vokale (z.B. e/i, i/ü) als auch Konsonanten (z.B. w/f, b/p, d/t).  Es ist schwer, aus kurzen Vokalen bzw. dem Silbengelenk die Konsonantenverdopplung abzuleiten. Es ist schwer, ein Wortbild zu speichern. Es ist schwer, häufig vorkommende Sequenzen in Wörtern zu speichern (z.B. str, ng, en). Es ist schwer, sich auf das unheimlich anstrengende Schreiben zu konzentrieren. …

Und so kommt es denn zu einer Fülle von möglichen Schreibungen, von denen die Lehrerin eine – scheinbar wahllos – als richtig akzeptiert. Und für die Lehrerin ist es schwer zu verdeutlichen, warum diese eine Schreibung dann eben doch die richtige ist und welche Überlegungen und Strategien dahinter stehen. … Vielleicht wär’s mit dem Wort „Brüder“ leichter gewesen. Wobei: Wer weiß, wie meine Schüler „eineiig“ und „zweieiig“ schreiben würden. …

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lese-Rechtschreib-Störung, Lesen und Schreiben lernen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s