Grünen-Politiker erklärt NPD, was Deutsch ist

Einfach nur wunderbar intelligent und dabei überaus witzig: Der Grünen-Politiker Miro Jennerjahn antwortet auf einer Sitzung des Sächsischen Landtags am 12.Oktober 2011 auf einen kruden Antrag der NPD, Deutsch statt „Denglisch“ zu verwenden.

Obwohl Jennerjahn selbst Politikwissenschaftler ist, legt er der NPD mit detailreichem sprachhistorischen Wissen auseinander, warum das Deutsche eine Sprache ist, die von jeher zahlreiche fremdsprachliche Einflüsse integriert hat. Und dass die Worte „downloaden“ und „Computer“ weitaus „germanischer“ sind als „Blitzkrieg“ oder „Feuer“.*

Somit äußert er sich in seinem Beitrag auch gegen andere sprachkonservative Haltungen, die französiche und lateinische Lehnwörter (ihres Zeichens vormalig französische und lateinische Fremdwörter)  für „wertvoller“ befinden als vermeintlich „schlechte“ englische Fremdwörter. Jennerjahn hat seine momentane Internet-Popularität mit dieser Rede definitiv verdient.

*Kleine Spitzfindigkeit: Die Gleichsetzung von Deutsch und Germanisch ist allerdings wissenschaftlich nicht korrekt. Sie wird von rechten Politikern aber oft verwendet.

via Seite360: Lektion in deutscher Sprachgeschichte für die NPD 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lachen hilft gegen Burnout, Sprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s