Geschlagen wird immer noch

Dass etwa die Hälfte aller Eltern ihre Kinder schlägt – heute noch, in Deutschland -, schreibt Die Zeit mit Bezug auf eine Forsa-Umfrage, auf die die Zeitschrift Eltern Bezug nimmt (auf der Seite der Zeitschrift kann die Studien ausschnittsweise heruntergeladen werden). Demnach schlügen heutzutage deutlich weniger Eltern und wenn, dann meist nicht so stark und nicht aus der Überzeugung heraus, dass das Schlagen erzieherische Wirkung hätte. Dabei stellt der Autor/ die Autorin (nicht genannt) heraus, dass die Eltern meist aus Hilflosigkeit und mit Unrechtbewusstsein schlagen würden und sich hinterher bei ihren Kindern entschuldigten.

Erschreckend finde ich die folgende Formulierung:

Nur eine Minderheit von rund 14 Prozent erzieht nach einer Analyse der Kinderschützer noch mit einer schmerzhaften Tracht Prügel – oder gar mit Stockschlägen.

Zum einen finde ich, dass man nicht davon sprechen kann, dass „nur“ 14 Prozent der Eltern zu schwerer körperlicher Gewalt greifen würden. Zum anderen halte ich das Wort „erzieht“ an dieser Stelle für unangebracht. Körperliche Gewalt ist keine Erziehung. Das wird im Artikel ansonsten ja auch herausgestellt.

Fazit: Die Zahlen deuten zwar eine Verbesserung im Vergleich zu früher (2006/ 2007) an. Ich frage mich aber, ob es andere Auswirkungen auf die Kinder hat, wenn Eltern mit anderen Motiven schlagen? Sicher ist es wichtig, ob ein Kind in einem tendenziell gewaltfreien Raum aufwächst oder nicht. Ob Gewalt stets als legitimes Mittel genutzt wird oder selten. Geschlagen wird trotzdem, die Demütigung bleibt. Ob die Eltern aus vermeintlichen pädagogischen Gründen oder aus Hilflosikeit schlagen, ist dem Kind in dem Moment wohl egal. Die nachträgliche Entschuldigung kann dem Kind zwar zeigen, dass es sich um Unrecht handelt, der Elternteil sich des Unrechts bewusst ist und sein Fehlverhalten einsieht. Sie rechtfertigt die Grenzüberschreitung aber nicht. Und schützt das Kind auch nicht davor, dass diese nicht noch einmal passiert. Hoffnung verleiht allein die im Artikel geäußerte Vermutung, dass das Gesetz bezüglich der gewaltfreien Erziehung die Situation langfristig betrachtet verändern könnte.

Weiterer Artikel

Auswirkungen von elterlichen Schlägen 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Grenzwertig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s